Fischen in Neuengland



Fischen/Angeln ist ein beliebter Sport in Neuengland und trotz der relativ hohen Bevölkerungsdichte der Neuengland-Staaten gibt es viele sehr ruhig gelegene Angelreviere.

Gute Angelmöglichkeiten gibt es fast überall. Der 160 km lange Lake Champlain in Vermont ist bekannt für seine üppigen Forellen-, Flussbarsch- und Lachsbestände und verfügt über Dutzende öffentlicher Angelplätze. Weitere exzellente Forellenreviere sind die Seen und Teiche in New Hampshire und in Maine, wie z. B. die Gewässer um Bethel, Rangeley, The Forks und Jackman sowie die Winthrop Lakes. Auch der über 600 km lange Connecticut River zieht viele Angler an. Immer noch wenig bekannt bei Forellen-Anglern ist der Housatonic River im Westen von Connecticut. Die beste Angelzeit ist von Mitte April bis Ende Oktober.
Die notwendige Erlaubnis (Lizenz) zum Fischen erhält man im örtlichen Angelbedarf bzw. im Sportgeschäft. 

Flugbuchung.com - Flüge buchen mit Preisgarantie!



Bitte schicken Sie mir Ihre Anregungen, Tipps und Kritik zu dieser Seite!