Indian Summer

Die schönste Jahreszeit in den Neuengland-Staaten ist der Herbst (ca. Anfang/Mitte September bis Mitte/Ende Oktober - da diese Zeit jedes Jahr variiert, sollten Sie Sich im Vorhinein bei den unten angegebenen Adressen und Webcams informieren) mit den sogenannten Foliage oder auch Indian Summer. Die Laubwälder zeigen zu dieser Jahreszeit eine unglaubliche Farbenpracht und Neuengland wimmelt nur so von Leaf Peepern, den Laubtouristen. Hotelreservierungen sind in dieser Zeit dringend zu empfehlen. Die Berkshires, eine gebirgige Region im äußersten Westen Massachusetts, zählt zu den Hochburgen im Indian Summer.
gelb gefaerbter Baum Insgesamt gilt: Was das ganze Jahr über schön ist, ist im Herbst noch schöner. Im Baxter State Park und in der Gegend um den Moosehead Lake (Maine) kann man sich Farbenräusche antrinken und diese Gebiete sind vom Tourismus noch nicht so überlaufen. Aber auch viele andere Regionen wie z.B. die White Mountains in New Hampshire oder die Green Mountains in Vermont sind zu dieser Jahreszeit ganz besonders schön. Allerdings hängt der genaue Starttermin und auch die Länge und Intensität der Verfärbung von vielen Faktoren ab (z.B. den Temperaturen und der Feuchtigkeit im Frühjahr), so daß es jedes Jahr wieder etwas anders ist. Aktuelle Infos für dieses Jahr erhalten Sie über die unten angeführten Links.

Hervorgerufen wird diese Farbepracht durch die kalten Nächte und relativ warmen und sonnigen Tage sowie die vielfältigen Baumarten (die Ahornarten Red Maple und Silver Maple, die Eichen Northern Red Oak und Scarlet Oak und andere wie Sassafras, Dogwoods, Sweetgum). gefaerbte Blaetter Die Bäume produzieren aufgrund dieser Temperaturschwankungen eine korkhaltige Substanz, die den Flüssigkeitsaustausch zwischen Blättern und Ästen blockiert. Dadurch sinkt der Chlorophyllgehalt der Blätter und der Zucker in den Blättern läßt sie in den schönsten warmen Farben erblühen. Während die heimischen Arten in Deutschland größtenteils erst spät welken, bringen Bäume aus den USA und Japan früher Farbe ins Spiel. Die Reihenfolge des Farbwechsels ist: 1. Kastanie 2. Amerikanischer Ahorn, 3. Pappel, 4. Buche und 5. Eiche.

Der Indian Summer ist vergleichbar mit dem Altweibersommer, einer spätsommerlichen Schönwetterperiode, die mit großer Häufigkeit Ende September, aber auch oft bis Ende November, besonders im östlichen Mitteleuropa auftritt. Mit dem Altweibersommer geht neben der plötzlichen starken Laubverfärbung auch das Auftreten von Spinnfäden einher, an denen sich meist junge Spinnen mit dem Wind forttragen lassen.

Der Name "Indian Summer" begründet sich auf einer alten indianischen Legende, nach der das Rot der Bäume das Blut eines erlegten Bären symbolisieren soll.
Der Yankee

Vermischtes: Spezielle Literaturtipps zum Thema Indian Summer in Partnerschaft mit amazon.de:
Tipps zur Reiseplanung finden Sie unter:

Flugbuchung.com - Flüge buchen mit Preisgarantie!



Bitte schicken Sie mir Ihre Anregungen, Tipps und Kritik zu dieser Seite!
neu-england.de weiterempfehlen